Projekte

HaseHase_Werbung2017
Hase Hase

ein Komödie von Coline Serreau

Eine Hommage an die Familie, die den beneidenswerten Zusammenhalt einer mehr oder weniger normalen Familie zeigt. Eine Komödie im besten Sinne, amüsant, verrückt und – obwohl vor mehr als 30 Jahren geschrieben – gesellschaftlich und politisch aktueller denn je.

Premiere 23.11.2017 BühnenRausch Erich-Weinert-Str. 27 10439 Berlin

 

flyer_vorderseite2016 
ALICE

nach ‚Alice im Wunderland‘ von Lewis Caroll

Gibt es sie, die eine Realität, wie wir sie vermittelt bekommen? Oder könnten wir mit einer anderen Denk-und Sichtweise auch unsere Realitäten verändern?

»Der Verstand geht auf die Reise, hüpft über Wolken und isst Götterspeise.« (Katze)

Premiere 15. Oktober 2016 Eliashof 10437 Berlin

 

AbJetztProgrammheft12015

AB JETZT

Die Inszenierung sucht einen Weg durch den Dschungel von Medien, zeigt Technik vs. Handarbeit, Gefühl vs. Kalkül, um das Dilemma, in dem Ayckbourns Figuren stecken, zu verdeutlichen.

Frei nach Alan Ayckbourn, Premiere am 23.10.2015 im Wasserturm Kreuzberg

 

Zu Fall2014

Zu Fall
-Theater im Wohnzimmer-

Absichtliche Betrachtungen
über Zufälliges, Philosophisches,
Banales und Musikalisches
Frei nach James Saunders

Premiere: 12.6.2014 Belétage des Museum Pankow

 

Motte_Flyer_vorn

2013

Motte und Co
Lotte, die Kleidermotte und die Holzwurmzwillinge leben ein unscheinbares Dasein in der Kleiderkammer. Aber auch sie träumen davon sich und ihre Talente einmal zu zeigen. Da kommt der Wettbewerb zum „Tier des Jahres“ gerade recht.
Ein Musical für Kinder ab 6 Jahren von Gertrud Pigor

Premiere: 23.03.13 in der Musikschule Béla Bartók, Pankow

 

Lippel2012

Lippel ist ein achtjähriger, zurückhaltender Junge, dessen Eltern ihn während ihrer einwöchigen Abwesenheit in der Obhut einer Haushälterin lassen.

Ein Theaterstück für Kinder ab 8 Jahren.
Frei nach Paul Maar.

Premiere: 30.03.2012 um 18h in der Bibliothek am Wasserturm, Prenzlauer Berg

 

Werkschau-Theaterworkshop

2011

Improshow
Werkschau: 11.05.2011 in der Aula der VHS, Prenzlauer Berg

 

 

 

 

 

Collage2010

Ausbrüche
Werkschau: 16.05.2010 im Raum der Kiezbühne, Prenzlauer Berg

 

 

 

 

Irgendwas_ist_immer.2JPG2009

Irgendwas ist immer
Ein Spatz setzt sich auf Florians Kopf, Katja kann Elefanten in Florians Bauch zaubern und Opa Franz benimmt sich höchst verdächtig.

Ein Stück für Kinder ab 8 Jahren.
Frei nach Guus Kuijer und Michael Müller.

Premiere: 30.10.2009 im CABUWAZI Zelt, Kreuzberg

 

Internationalle-Buehne2008

Andere Welten
Werkschau: 22.11.2008 im Raum der Kiezbühne, Prenzlauer Berg

 

 

 

Maerchenwald.de2006/2007

Märchenland
Das Theaterprojekt richtete sich an 7-12jährige Kinder der Düttmann-Siedlung Berlin-Neukölln, wo viele Kinder mit Migrationshintergrund leben. Das Stück basierte auf Phantasien und Erzählungen der Kinder. die zur Entwicklung von Figuren und Situationen geführt haben. Dieser – nicht immer einfache – Prozess, machte jedes einzelne Kind verantwortlich für das Ergebnis.

Premiere: 19.02.2007 in der Düttmann Siedlung, Neukölln

 

Stuhlgeschichten2006

Stuhlgeschichten
Da ist ein Mensch, der sitzt seit 20 Jahren am selben Platz und wäre doch eigentlich Cheftänzerin geworden.
Eine Person ist nur beim Sitzen wirklich schön.
Einer hat nur einen Stuhl, den dafür immer, denn er ist aus Holz und man kann die vielen Kerben der geöffneten Bierflaschen sehen.
Eine braucht alle Stühle, sonst hat sie ein Stuhlproblem und wenn Sie ihr Ihren Stuhl nicht geben, dann haben Sie gleich ein Problem.
Und ein Stuhl ist für die Regisseurin.

Premiere: 02.07. 2006 im Theater im Kunsthaus, Prenzlauer Berg

 

Wie es gefaellt2006

Wie es euch gefällt
Vorlage für Shakespeares Komödie lieferte ein Schäferspiel des 16. Jahrhunderts. Anders als dort, macht Shakespeare eine Frau – Rosalinde – zur Hauptfigur, verwischt die moralisierende Grundhaltung und relativiert den krassen Gegensatz von Gut und Böse. Aber immer noch geht es um die ganz großen Werte unseres menschlichen Daseins: um Liebe in ihren unterschiedlichsten Erscheinungsformen, um Machtstreben und Bescheidenheit, um Identität und Rolle.

Premiere: 29.06.2006 in der Schaubude, Prenzlauer Berg

 

Halbtraum2005

Halbtraum zeigt vier junge Menschen in ihrem Alltag. Sie haben den Wunsch aus ihrer begrenzten Realität auszubrechen.
Im Traum gesellt sich eine fünfte Figur zu ihnen. Die Illusion machte es möglich, dass zu tun, was man sich sonst nicht traut.
Und was ist, wenn Träume träumen?

Premiere: 27.06. 2005 im Theater im Kunsthaus, Prenzlauer Berg